Pagode

Pagode


Das Wort Pagode ist malaiisch und bezeichnet den buddhistisch-sakralen Turmbau in China, Korea und Japan, der mit den indischen Stupa vergleichbar ist.
Die Pagoden haben einen runden, oder auch mehreckigen Sockel aus Stein, Holz oder Metall, und bestehen normalerweise aus sieben bis neun Stockwerken, die sichtbar durch ihre eigenen Vordächer getrennt sind.

Pagode aus FF7: In Wutai, dem Heimatort von Yuffie, steht eine Pagode - die freche Diebin kann sich hier ihren letzten Limit Break holen. Ganz Wutai schaut aus wie eine alte japanische Stadt, da wundert es auch niemanden, dass Yuffies Pagode genauso aussieht, wie ihre echten Vorbilder.

Pagode aus FFX: Der erste Endgegner im Spiel (ich sag jetzt besser nicht wer das ist *gg*) hat zwei Pagoden, die ihn ständig heilen. Sie bestehen aus genau sieben mehreckigen, beweglichen Teilen und haben sich ihren Namen deshalb auch verdient.

by Sue