Gaia

Abstammung und Nachfahren: Gaia brachte aus sich "Uranus" (Himmel), "Pontos" (Meer) und die Gebirge hervor. Uranus wurde ihr Gemahl, ihre Söhne nannten sie "Kronos" (Zeit) und Ozeanus, die anderen Cyclopen, Hekatoncheiren und →Titanen. Weil die Kinder von ihrem Vater verhasst waren, versteckte er sie in der Erde. Im Auftrag Gaias entmannte Kronos daraufhin seinen Vater mit einer Sichel. Die Bluttropfen, die dabei auf den Boden fielen, fing Gaia auf und gebar aus ihnen die Erinnyen (Rachegöttinnen), die →Nymphen und die Giganten. Kronos übernahm die Weltherrschaft. Anschließend zeugte sie mit Pontus Nereus, Thaumas, Phorcys, Ceto und Eurybia.

Mythologische Bedeutung: "Gaia" bzw. "Ge" (bzw. lat. "Gaea") war die griechische Göttin und auch Personifikation der lebentragenden Erde. Sie wird nach Chaos als zweiter Gott angesehen, der jemals existierte und ist Allmutter aller Lebewesen.

Gaia aus FFIX: Der Planet, auf dem der größte Teil des Spiels spielt heißt Gaia. Er wird bedroht von den Bewohnern eines anderen Planeten namens →Terra (was auch nichts anderes als Erde bedeutet). Im Spiel steht die Farbe blau für Gaia, rot hingegen für Terra. Im FFMovie: The Spirits Within steht blau für Gaia der Erde, die Phantome des fremden Planeten haben die Farbe rot.

by Sue&Kaldea