Diabolos

Wörtliche Bedeutung: Diabolos ist griech. und bedeutet "Verleumder".

Mythologische Bedeutungen:
1) Im Judentum ist er der Ankläger aller sich versündigten Menschen vor dem Gericht Jahwes. Er ist der Widersacher der Gläubigen, er durchstreift die Erde und versucht sie zu verführen.
In mancher Hinsicht ist er mit dem Satan identisch.
2) Im Christentum ist Diabolos ein böser Geist und ein Teufel, er stritt mit dem Erzengel Michael und wurde darauf zusammen mit all seinen Anhängern vom Himmel auf die Erde geworfen. Er soll von Judas Besitz ergriffen haben und ihn so zum Verräter Jesu gemacht haben. Am Ende der Tage soll er für 1000 Jahre im →Abyssos gefangen gehalten werden, dann für kurze Zeit freikommen, um letztendlich endgültig ins ewige Feuer gestoßen zu werden.
Auch hier ist er manchmal mit Satan identisch.

"Einen Engel sah ich vom Himmel herabsteigen,
der hatte in der Hand den Schlüssel zum Höllenabgrund und eine schwere Kette.
Er fasste den Drachen, die alte Schlange,
den Teufel und Satan und fesselte ihn für tausend Jahre,
warf ihn in den Abgrund der Hölle hinab, verschloss den Zugang und versiegelte ihn
und nahm dem Drachen für tausend Jahre die Macht über die Völker.
Danach sollte er noch für kurze Zeit frei sein. [...]
Wenn die tausend Jahre vergangen sind, wird der Satan wieder aus seinem Kerker freigelassen und zieht aus,
die Völker an den vier Enden der Erde gegen Gott aufzuwiegeln!"

(Die Offenbarung des Johannes 20,1-3 und 7-8)


Diabolos aus FFVIII: In einer Wunderlampe ist die GF eingeschlossen - wie Diabolos selbst sagt, schon für lange Zeit. Sein nichtelementarer Angriff heißt "Bote des Schattens". Diabolos sieht zweifellos ein bisschen wie ein Teufel aus, er hat aber auch Flügel genau wie der gefallene Engel Lucifer, der christliche Teufel.

by Sue