Bahamut

Mythologische Bedeutung: Nach der arabischen Mythologie war Bahamut ein Fisch, der durch den galaktischen Ozean "schwimmt". Auf seinem Rücken trägt er den Bullen Kujata (→Kjata), auf dem wiederum der Rubin-Berg steht. An der Spitze dieses Berges befindet sich ein Engel, danach kommen die sechs Höllen, dann die Erde und schlussendlich die acht Sphären des Himmels. Bahamut ist also der Träger der Welt, und er war so groß, dass kein menschliches Wesen ihn sehen konnte.

"Gott schuf die Erde, aber die Erde hatte keinen Halt,
und so schuf Er unter der Erde einen Engel.
Aber der Engel hatte keinen Halt,
und so schuf Er unter den Füßen des Engels einen Felsen aus Rubin
aber der Felsen hatte keinen Halt,
und so schuf Er unter dem Felsen einen Stier mit viertausend Augen, Ohren, Nasen, Mäulern, Zungen und Füßen.
Aber der Stier hatte keinen Halt,
und so schuf Er unter dem Stier einen Fisch namens Bahamut,
und unter den Fisch tat Er Wasser und unter das Wasser Finsternis,
und die menschliche Wissenschaft weiß nicht,
was sich jenseits dieses Punktes befindet."

Bahamut aus FF: Bahamut ist in den letzten Teilen der Reihe immer ein Aufruf (bzw. G.F. oder Bestia) gewesen. Im 8. Teil war er der König der Guardians, im 7. Teil gab es ihn sogar dreimal (als Bahamut, Neo Bahamut und Bahamut NULL).

by Kaldea